FAQ

Aufgrund der zunehmenden Verbreitung des neuartigen Corona-Virus SARS-CoV-2  hat die Landesregierung Schleswig-Holstein weitreichende Regelungen beschlossen, die öffentliche Veranstaltungen untersagen. Auch die Gesundheitsbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg hat Allgemeinverfügungen erlassen, die Veranstaltungen auch mit nur geringer Teilnehmerzahl verbieten. Die Entwicklung ist außerordentlich dynamisch. Deshalb waren wir – unter Berücksichtigung der Interessen der Besucher und Aussteller – schweren Herzens gezwungen, das HAMBURG ancora YACHTFESTIVAL 2020 abzusagen.

Wir bedauern zutiefst, dass das HAMBURG ancora YACHTFESTIVAL 2020, in das wir, unsere Partner und unsere Aussteller sehr viel Energie, Arbeit und Herzblut investiert haben, ausgesetzt werden muss. Die Sicherheit und Gesundheit unserer Besucher, Aussteller, Partner und Mitarbeiter haben für uns aber höchste Priorität. Mit dieser Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt möchten wir Ihnen auch Planungssicherheit für die Zukunft geben.

Das nächste HAMBURG ancora YACHTFESTIVAL 2021 wird vom 28. - 30. Mai 2021 stattfinden.

Die aktuelle Sicherheitslage rund um die Ausbreitung des Corona-Virus lässt es leider immer unwahrscheinlicher werden, im Juni ein Festival mit vielen Besuchern durchführen zu können.

Die HMC ist im permanenten Austausch mit den beteiligten Partnern und den zuständigen Behörden und hat unterschiedliche Szenarien geprüft. Die Sicherheit und Gesundheit unserer Besucher und Partner hat dabei stets absoluten Vorrang gegenüber jeglichen anderen Aspekten gehabt.

Veranstaltungen sind aktuell in Hamburg und in Schleswig-Holstein untersagt. Ein Yachtfestival, so wie wir es geplant haben, wird es in diesem Frühsommer nicht geben können.

Die HMC hat  im Vorwege alle in Frage kommenden Zeitfenster eingehend geprüft und sich mit den beteiligten Partnern abgestimmt. Leider gibt es in diesem Jahr keinen passenden Termin, den wir anbieten können.

Da es noch keine Zulassungen gegeben hat, sind die Verträge auch noch nicht zustande gekommen. Buchungen im Servicebuchungsshop hat es noch nicht gegeben. Ein Beteiligungsentgelt wird nicht geschuldet. Die Anmeldungen werden intern storniert.

Nein, Die HMC folgt mit der Absage den Allgemeinverfügungen der Freien und Hansestadt Hamburg vom 12.03.2020 zum Umgang mit Großveranstaltungen und der Schleswig- Holsteinischen Landesregierung vom 10.03.2020 sowie vom 23.03.2020. Leistungen, die bei Dritten bestellt wurden, richten sich ausschließlich nach dem Verhältnis zwischen den Parteien, die den Vertrag geschlossen haben. Die HMC erstattet insofern keine Kosten. Die Teilnehmer sollten sich daher mit ihrem jeweiligen Vertragspartner in Verbindung setzen.

Die Anmeldungen werden von uns intern storniert. Sie müssen nichts weiter unternehmen. Für das kommende HAMBURG ancora YACHTFESTIVAL können Sie sich im Herbst 2020 wie gewohnt anmelden.

Ja, der Termin für das HAMBURG ancora YACHFESTIVAL bleibt wie geplant bestehen:  vom 28. bis zum 30. Mai 2021.

 

Die HMC kann über Verträge mit Dritten keine Auskunft geben. Bitte wenden Sie sich direkt an die Fluggesellschaften, die Deutsche Bahn und die Hotels.

 


Aus dieser Informationsübersicht sind keine rechtlichen Ansprüche abzuleiten.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten, aktueller Stand: 31.03.2020